Vermittlung

Unsere Welpen werden mit sehr viel Liebe, bestmöglicher Fürsorge, Prägung und Sozialisierung aufgezogen und so auf ein Leben als freundliche, aufgeschlossene Familienmitglieder vorbereitet. 

 

Damit die Partnerschaft zwischen jedem von ihnen und „seinem“ Menschen möglichst ein ganzes Hundeleben lang glücklich bleibt, suchen wir natürlich auch die zukünftigen Familien für unsere Hundekinder sehr sorgfältig aus. Jeder Interessent wird deshalb genau nach seinen Wünschen und „Ansprüchen“

an seinen neuen Lebensbegleiter gefragt, um beurteilen zu können, welcher der Welpen für ihn am geeignetsten wäre. Neben Vorlieben für Farbe und Geschlecht ist hier natürlich vor allem der Charakter wichtig, der bei aller generellen Sanftmütigkeit und Sensibilität des Collies wie bei jedem Individuum selbstverständlich variiert.

So gibt es bereits ab einem Alter von sechs Wochen deutlich erkennbare Unterschiede, was Temperament, Bewegungsfreude, Neugier, Unerschrockenheit sowie – ganz wichtig – Durchsetzungswillen und Dominanz angeht.

Zu einer Familie mit Kindern passt beispielsweise ein ruhiger, souveräner Hund zweifelsohne besser als zu Menschen mit Ambitionen im Hundesport, die eher die temperamentvolle Sportskanone suchen, Hundeanfänger werden glücklicher mit einem unterordnungsbereiten Typ als mit einem dominanten Draufgänger, bei Mehrhundebesitzern hängt die Wahl auch von Charakter und Geschlecht der bereits vorhandenen Rudelmitglieder ab.

 

Kurz gesagt:  Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie – sowohl im Interesse des Welpen, der ein Leben lang bei Ihnen glücklich werden soll, als auch in Ihrem eigenen Interesse, genau den Hund zu bekommen, den Sie sich wünschen und

der am besten zu Ihnen passt  - mit etlichen Fragen  zu ihren privaten Lebensumständen „gelöchert“ werden. Tatsächlich kann es vorkommen, dass Sie auf einen späteren, vielleicht geeigneteren Wurf verwiesen werden oder dass ich eine Vermittlung auch schon mal generell ablehnen muss, wenn die Gegebenheiten gänzlich unpassend erscheinen. (Überflüssig zu erwähnen, dass Zwingerhaltung für uns nicht in Frage kommt und vertraglich ausgeschlossen wird.)

 

In jedem Fall ist ein Hundekind aber eben noch ein Kind, das auch in der neuen Familie noch eine Rundum-Betreuung benötigt, Geborgenheit und Schutz, Spiel und Nachsicht, aber auch eine liebevoll-konsequente Erziehung. Hierfür ist vor allem Zeit vonnöten, und die sollten Sie sich als zukünftige Besitzer für Ihren Welpen auch nehmen können und wollen. (Siehe auch Wissenswertes – Fürsorge und Verantwortung)

 

Bei ernsthaftem Interesse an einem unserer Welpen bitte ich Sie, möglichst frühzeitig Kontakt aufnehmen, damit wir uns in einem ersten Gespräch schon einmal kennen lernen können. Nach telefonischer Absprache sind Sie eingeladen, uns bereits vor der Geburt der Welpen zu besuchen und sich selbst ein Bild von unserer Zuchtstätte und den Hunden zu machen. Ein solcher Vorab-Besuch ist auch die Voraussetzung dafür, in eine Warteliste aufgenommen zu  werden. Beachten Sie dabei bitte, dass  Besuche zum Schutz der Hündin vor unnötigem Stress nur bis zur 7. Trächtigkeitswoche möglich sind. 

Sollte Ihr Interesse eher unverbindlich sein, steht es Ihnen frei, mit einem Besuch zu warten, bis die Welpen mit sechs bis sieben Wochen ihren ersten Besuch empfangen dürfen - allerdings werden die Interessenten der Warteliste bei der Vermittlung natürlich bevorzugt.

Generell werden unsere Hunde nicht zur Zucht, sondern als Familien- und/oder Therapiehunde, als Sport- und Lebenspartner vermittelt.

 

Ein erstes Kennenlernen der Welpen und auch die endgültige Entscheidung über die Vermittlung ist frühestens möglich, wenn die Welpen sechs Wochen alt sind.

Dies hat zwei Gründe: Zum einen braucht es in der Regel einige Wochen, bis die Ergebnisse der Gentests (die teilweise in die USA geschickt werden müssen) vollständig sind, was für die Auswahl möglicher zukünftiger Zuchtanwärter wichtig ist. Zum anderen ist – wie oben erwähnt – erst in einem Alter von sechs Wochen der Charakter der Welpen so weit ausgebildet, dass eine einigermaßen verlässliche Einschätzung von Temperament,  Dominanz und Rudelverhalten etc. und somit eine Zuordnung zu den passenden Bewerbern möglich ist. Sollten mehrere Welpen für Sie in Frage kommen, haben Sie unter diesen selbstverständlich die Wahl.

Verbindlich vergeben wird ein Welpe, nachdem der Kaufvertrag unterschrieben und eine Anzahlung geleistet ist.

 

Wenn die Welpen 9 Wochen alt sind, dürfen sie abgeholt werden und in ihr neues Zuhause umziehen. Sie sind bis dahin mehrfach entwurmt, tierärztlich untersucht, von einem Fachtierarzt für Augenheilkunde begutachtet und haben einen Mikrochip sowie ihre erste Impfung gegen Hepatitis, Staupe, Parvovirose, Leptospirose und Virushusten erhalten. (Die Impfung gegen Tollwut ist erst ab einem Alter von 12 Wochen möglich.) Alle Papiere wie die Abstammungsurkunde, alle genetischen Untersuchungsbefunde inclusive Abstammungsnachweis, der Augenarztbefund sowie der EU-Pass  und ein aktuelles Gesundheitszeugnis werden Ihnen bei Abholung mitgegeben.  Sie erhalten selbstverständlich Einsicht in das vom Zuchtwart des CfAC ausgestellte Wurfabnahmeprotokoll, und Ihr Welpe wird nach dem Verkauf auf Sie als neuen Besitzer bei TASSO registriert.

Zusätzlich erhalten Sie detaillierte Fütterungsempfehlungen und bei Bedarf erste Erziehungs-Tipps.

 

Selbstverständlich bleibe ich aber auch nach der Vermittlung immer für Fragen ansprechbar! In jedem Fall würde ich mich sehr freuen, mit Ihnen in Kontakt bleiben und an der Entwicklung Ihres Welpen Anteil haben zu dürfen (Fotos IMMER GERNE!), was nicht zuletzt auch der Beurteilung der Nachzucht und damit dem züchterischen Fortschritt zugutekommt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 DANDELION-COLLIES.DE - Alle Rechte vorbehalten - powered by Thommytech Computerservice