Die Dandelions

Die Zuchtstätte - wer und wo ist Dandelion?

In einem kleinen niedersächsichen Dorf in der Elbmarsch zwischen Stade und Cuxhaven, wo das Land flach und fruchtbar ist, blüht im Frühling der Löwenzahn besonders leuchtend und kräftig. Dandelion, wie er auf Englisch heißt, wurde Namensgeber einer kleinen, aber feinen Hobbyzuchtstätte für gesunde und wesensfeste Amerikanische Langhaar-Collies, die genau hier zu finden ist. (Hinweis für alle Nicht-Anglisten: Dandelion spricht sich "Dändilaion".) 

Wir sind geprüftes Mitglied im Club für Amerikanische Collies CfAC e.V., einem Spezialzuchtverein zur Förderung des Amerikanischen Collies in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie Mitglied der Collie Health Foundation / USA.

Wir haben maximal einen Wurf pro Jahr, der verantwortungsvoll geplant und mit Fachwissen und liebevoller Fürsorge aufgezogen wird. Alle Welpen, die bei uns geboren werden, sollen hier als kleine Löwenzähnchen starke Wurzeln bekommen, bevor sie als Pusteblumen in die Welt, das heißt in sorgsam ausgesuchte neue Familien "fliegen".

Geboren und aufwachsen werden die kleinen Löwenzähnchen in unserem gemütlichen Haus sowie auf gut einem Hektar umzäuntem Grundstück, das sich derzeit drei amerikanische Collies mit einigen Tierschutz-Senioren, Katzen, Schafen und Ponys teilen.

Tiere bereichern mein Leben von jeher, als Kind war ich selig, wenn ich all die Dackel, Foxterrier, Pudel und Schäferhunde der Nachbarschaft ausführen durfte. Der Wunsch nach einem eigenen Hund erfüllte sich jedoch erst 1993, als sowohl die häusliche wie auch die berufliche, sprich zeitliche Situation dies endlich zuließ. Schäferhundwelpe Sheila zog ein, übrig geblieben aus einem Wurf ohne Papiere und mitgebracht von einem Bekannten, war sie eigentlich ein „Zufall“, entpuppte sich aber als wahrer Schatz auf vier Pfoten - treue, unvergessene Lebensgefährtin. Als  neun Jahre später der erste Mischlingsrüde aus dem Tierschutz dazu zog und sie in seiner Gesellschaft trotz erster Alterserscheinungen geradezu aufblühte, lernten wir, wie unersetzlich für das Rudeltier Hund die Gesellschaft seinesgleichen ist. Zudem war es eine Freude mitanzusehen, wie eine verängstigte Hundeseele wieder lernte, Vertrauen zu fassen und das Leben zu genießen, auch wenn ihr die Unbeschwertheit eines behütet aufgewachsenen Hundekindes für immer verloren blieb. Nach und nach folgten  weitere, ehemals ungewollte Hunde und auch Katzen aus dem Tierschutz, und lange Zeit hielt ich jedwede Zucht für überflüssig, solange es diese vielen verlassenen und gequälten Hundeseelen in Heimen und Tötungsanstalten gibt.

 

Dann aber kam der erste Collie. Wenn ich jemals eine Vorliebe für eine Rasse hatte, rein äußerlich zunächst, so war es der große amerikanische Langhaar-Collie. 

Als 2011 ein privater Neustart unvermeidbar war, wurde es Zeit für eine Traumerfüllung: Ein Colliewelpe zog zu mir, Heatherland’s Cinderella, mein erster, ausgesuchter Hund von einer Züchterin. Trotz aller Begeisterung und ja auch Hundeerfahrung ahnte ich nicht, was da für ein Wesen in mein Leben kam: War zweifellos jeder meiner Hunde für sich schon etwas ganz Besonderes, der eine schmusig, der andere sportlich, der eine auffallend klug und charakterstark, der andere sensibel, treu und leicht erziehbar, so war und ist Cinderella alles. Alles in einem. Dazu ist sie von einer so anmutig-eleganten Schönheit, dass es eine Freude ist, sie einfach nur anzuschauen. Schwärmerisch könnte man in Abwandlung eines arabischen Pferde-Sprichwortes sagen:

Im Äußeren des Collies liegt etwas, das dem Inneren des Menschen gut tut.

Zugleich bekam ich einen Einblick in die Hintergründe der Colliegesundheit, insbesondere der Erbkrankheiten und Gendefekte, mit denen die Rasse lange Zeit belastet war (und leider vielerorts auch heute noch ist), und die es durch verantwortungsvolle Zuchtlenkungs-programme auszumerzen gilt. Das erschien mir im Gegensatz zur reinen Vermehrung ein wirklich sinnvolles Zuchtziel! Und wenn eine Zucht dazu noch dazu beitragen kann, auch hier in Deutschland den amerikanischen Rassestandard des großen Collies mit nicht zu kleinen Mandelaugen, moderater Fellmenge und großer Farbenvielfalt zu erhalten (Näheres siehe unter Wissenswertes – Der Collie und - Gesundheit & Genetik), ist sie zweifellos eine großartige Aufgabe.  Verantwortungsvolle Zucht zur Gesundheitserhaltung und -verbesserung einer wundervollen Rasse hat zweifellos die gleiche Berechtigung wie das Engagement für Hunde aus dem Tierschutz – nicht entweder oder, sondern sowohl als auch.

 

Als Cinderella sich nicht nur prächtigst weiterentwickelte, mit ihrer Schönheit und ihrem sanften, liebevollen Wesen alle Welt bezauberte, sondern mit ihren hervorragenden Gesundheitswerten auch alle weiteren Untersuchungen und den Mental Test mit Bravour und Bestnoten bestand, war die Zucht-Leidenschaft endgültig entfacht.

 

Anfang 2015 kam Deep Ocean vom Flörsbachtal dazu, ein 8 Wochen alter Rüde mit ebenfalls hervorragenden Gesundheitswerten in der wunderschönen und selteneren Farbe blue merle- white, der, wenn alles passt, unsere Zucht einmal bereichern wird.  Inzwischen ist er zum "Manne" gereift, ein durch und durch und zu jedem lieber Charmeur, sportlich und schmusig und einfach immer gut gelaunt.

 

Aus unserem B-Wurf im Dezember 2016 blieb Dandelion's Blessed Beleisha, unsere ersehnte weiße Prinzessin und Tochter von Cinderella, bei uns. Sie ist mittlerweile eine große und kräftige Hündin geworden, die sowohl von ihrem bezaubernden Äußeren als auch von ihrem ausgeglichenen und nervenstarken Charakter keine Wünsche offen lässt. Noch ist sie unser Youngster und soll noch Vieles entdecken und lernen und Spaß haben, bevor sie vielleicht selbst einmal Mama werden wird.

 

Das Wohl aller unserer Hunde soll immer im Vordergrund stehen -  an erster Stelle Gesundheit, Wohlergehen und Lebensfreude der Hunde, an zweiter erst der Zuchtgedanke.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2015 DANDELION-COLLIES.DE - Alle Rechte vorbehalten - powered by Thommytech Computerservice